May 1, 2017

Equinix Completes Acquisition of 29 Data Centers from Verizon

Das Abkommen vergrößert die Präsenz in Nord- und Südamerika entscheidend; es fördert Interconnection in einer Zeit, in der Firmen ihre IT-Operationen zunehmend an den Rand des Netzwerks verlegen wollen.

REDWOOD CITY, Kalif.., . Mai 1, 2017 /PRNewswire/ -- Equinix, Inc. (Nasdaq: EQIX), das globale Interconnection- und Rechenzentrums-Unternehmen, hat heute die erfolgreiche Übernahme von 29 Rechenzentren und deren Betreibung von Verizon Communications Inc. (NYSE, Nasdaq: VZ) bekannt gegeben. Die $3,6 Milliarden Bartransaktion schließt über 1,000 Kunden ein, von denen mehr als 600 neue Netzkunden sind. Außerdem werden etwa drei Millionen Quadratfuß brutto Rechenzentrumsfläche hinzugefügt, wodurch Equinix seinen Kunden noch schneller dabei helfen kann, ihre IT-Operationen mittels Interconnection zwischen Menschen, Standorten, Clouds und Daten an den Rand des Netzwerks zu verlagern.

Die Übernahme dieser strategisch wichtigen Standorte steigert die Leistungsfähigkeit von Equinix weiter durch: Stärkung der Interconnection-Dichte auf der globalen Plattform von Equinix; Beschleunigung von Geschäftsbeziehungen im Staats- und Energiesektor; und Erweiterung des Firmenangebots von Equinix. Außerdem erhält Equinix drei neue Wirtschaftsräume (Bogotá, Culpeper und Houston), sowie zusätzliche Kapazität und die Gelegenheit, in Märkten zu expandieren, in denen Equinix gegenwärtig bereits präsent ist, einschließlich Atlanta, Denver, Miami, New York, São Paulo, Seattle und Silicon Valley.

Die über 15 Städte in Nord- und Lateinamerika verteilten Neuerwerbe erhöhen die globale Präsenz von Equinix auf über 175 International Business Exchange™ (IBX®) Rechenzentren in 44 Märkten und auf etwa 17 Millionen Quadratfuß brutto.

Quotes

  • Steve Smith, CEO, Equinix

"Während der technologische Übergang zur Digitalisierung große Teile der Gesellschaft und der Weltwirtschaft verändert, gestalten Unternehmen ihre IT-Infrastruktur neu, um in diesem Umfeld erfolgreich zu sein. Sie wechseln von einer traditionellen, zentralisierten Infrastruktur zu einem dezentralen Modell, das Daten näher an Kunden, Partnern und Mitarbeitern verwaltet.  Mit der erheblichen Expansion der weltweit konsistenten Präsenz von Equinix wird unsere Plattform umso wertvoller für Unternehmen, die das neue Modell von Interconnection am Rand des Netzwerks einsetzen wollen."

  • Karl Strohmeyer, Präsident von Equinix Nord-, Mittel- und Südamerika

"Der heutige Tag ist ein wichtiger Meilenstein für das Wachstum von Equinix, da wir unsere Operationen in Nord- und Südamerika entscheidend erweitern.  Mit den 29 neuen Rechenzentren können wir eine noch ausgedehntere globale Interconnection innerhalb unserer robusten Ökosysteme ermöglichen, während die Wirtschaft in Nord-, Mittel- und Südamerika kontinuierlich floriert.  Es freut mich besonders, über 250 neue Mitarbeiter und Hunderte neuer Kunden in der Equinix Familie begrüßen zu können."

Highlights / Key Facts

  • Von den über 1,000 Kunden in den 29 erworbenen Rechenzentren, sind mehr als 600 neu im Netz von Equinix, einschließlich Fortune 1000 -Unternehmen und Körperschaften der staatlichen oder kommunalen Verwaltung. Verizon wird nach Abschluss der Transaktion ein wesentlich größerer Kunde werden und wird ein zentraler Partner von Equinix bleiben.
  • Das NAP of the Americas in Miami ("NOTA") (MI1) ist ein zentraler Interconnection Point, der als strategischer Hub und Gateway für Equinix-Kunden dienen wird, die Serviceleistungen für Lateinamerika bereitstellen. Als viertgrößter Internet Exchange Point in den USA hosted es die Abschlusspunkte von 15 Unterseekabelsystemen und weltweit über 120 Netzwerke mit Verbindungen zu etwa 150 Ländern. Gemeinsam mit den neu erworbenen Rechenzentren in Bogotá und São Paulo sowie der bereits vorhandenen starken Präsenz von Equinix in Brasilen wird das MI1 Equinix strategisch im wachsenden lateinamerikanischen Markt positionieren.
  • Die Anlagen in Culpeper, Virginia (CU1, CU2, CU3 und CU4) gehören zu den sichersten, technologisch anspruchsvollsten Rechenzentren im Osten der USA. Diese, den höchsten Regierungsstandards entsprechenden IBX Rechenzentren, fördern die Beziehungen von Equinix zu staatlichen Stellen und festigen die Position von Equinix als Plattform der Wahl für staatliche Dienstleistungen und Service-Provider.
  • Etwa 250 Verizon-Mitarbeiter, hauptsächlich aus dem operativen Bereich der 29 erworbenen Rechenzentren, sind ab heute Equinix-Mitarbeiter.
  • Im Q1 2017 stammt 83% des Dauerumsatzes von Kunden, die in mehreren Metropolregionen operieren. Viele von ihnen wollen durch die Nutzung der IBX Rechenzentren von Equinix Menschen, Clouds und Daten am Rand des Netzwerks erreichen. Mit 29 neuen Rechenzentren und deren Kunden sowie der erweiterten Interconnection und den daraus erwachsenden Chancen stärkt Equinix seine Position als globaler Marktführer und schafft neue Möglichkeiten für die Entwicklung von Geschäfts-Ökosystem in der ganzen Welt.
  • Im März veröffentlichten Equinix und Verizon eine Übereinkunft, nach der Verizon ausschließlich Colocation- und Interconnection-Services von Equinix weltweit weiterverkaufen wird. Der Vertrag erlaubt Verizon, die Services von Equinix mit der Sicherheit, dem Netzwerk und dem fortgeschrittenen Kommunikationsservice von Verizon zu verbinden. Damit wird Unternehmen der Aufbau von hybriden Cloud-Lösungen und der schnelle Zugriff auf eine Multi-Cloud-Umgebung ermöglicht. [Pressemitteilung]
  • Die 29 neuen IBX Rechenzentren liegen in 15 Metropolregionen. Equinix plant, die neuen Anlagen mittels seiner branchenführenden Interconnection-Produkte an bestehende Equinix IBX Rechenzentren in der jeweiligen Region anzubinden, damit auch die Kunden der neu erworbenen Zentren vom Kernökosystem von Equinix profitieren können. Zu den neuen Standorten gehören:

 

USA:

Standort (Metropolregion)

Name der Verizon-Anlage

Neuer Equinix IBX
Name

Atlanta

ATL1

AT4

Atlanta

ATL2 (Norcross)

AT5

Boston

BOS1 (Billerica)

BO2

Chicago

ORD1 (Westmont)

CH7

Culpeper

IAD3 (Culpeper)

CU1

Culpeper

IAD3 (Culpeper)

CU2

Culpeper

IAD3 (Culpeper)

CU3

Culpeper

IAD3 (Culpeper)

CU4

Dallas

DFW1 (Irving)

DA9

Dallas

DFW2 (Richardson Alma)

DA10

Denver

DEN1 (Englewood)

DE2

Houston

IAH1 (Houston)

HO1

Los Angeles

LAX1 (Torrance)

LA7

Miami

MIA1 (Miami NOTA)

MI1

Miami

MIA2 (Doral)

MI6

New York

EWR1 (Carteret)

NY11

New York

EWR2 (Piscataway)

NY12

New York

LGA1 (Elmsford)

NY13

Seattle

SEA1 (Kent)

SE4

Silicon Valley

SJC2 (San Jose)

SV13

Silicon Valley

SJC3 (Santa Clara)

SV14

Silicon Valley

SJC3 (Santa Clara)

SV15

Silicon Valley

SJC3 (Santa Clara)

SV16

Silicon Valley

SJC3 (Santa Clara)

SV17

Washington DC

IAD1 (Ashburn)

DC13

Washington DC

IAD4 (Manassas)

DC14

Washington DC

IAD2 (Herndon)

DC97

 

Lateinamerika:

São Paulo

GRU1 (São Paulo NAP)

SP4

Bogotá

BOG1 (Bogotá NAP)

BG1

 

Additional Resources

About Equinix
Equinix, Inc. (Nasdaq: EQIX) connects the world's leading businesses to their customers, employees and partners inside the most interconnected data centers. In 44 markets across five continents, Equinix is where companies come together to realize new opportunities and accelerate their business, IT and cloud strategies. www.equinix.com.

Forward Looking Statements
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsorientierte Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Tatsächliche Ergebnisse können wesentlich von den erörterten Zukunftserwartungen abweichen, einschließlich der Aussagen, die sich auf die Übernahme der 29 Rechenzentren von Verizon und deren Betrieb sowie die erwarteten Vorteile aus einer solchen Akquisition beziehen.. Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, schließen ein, sind jedoch nicht beschränkt auf: Unvorhergesehene Kosten oder Probleme, die aus der Integration von Unternehmen oder Vermögenswerten resultieren, die Equinix erworben hat oder erwerben wird, einschließlich der Assets von Verizon; Herausforderungen, die mit Kauf, Betrieb und Bau von IBX-Zentren sowie mit der Entwicklung und Bereitstellung von Equinix-Services verbunden sind; das Fehlen signifikanter Umsätze von Kunden in neu gebauten oder erworbenen Rechenzentren; das Scheitern von Finanzierungsvereinbarungen, die in Betracht gezogen wurden; Wettbewerb durch existierende oder neue Konkurrenten; die Fähigkeit, genügend Cashflow zu generieren oder anderweitig Mittel zu erhalten, um neue oder ausstehende Schulden zu begleichen; Verlust oder Rückgang unserer Hauptkundschaft; andere Risiken, die in den gelegentlichen Berichten von Equinix an die Securities and Exchange Commission beschrieben sind. Sehen Sie hierzu besonders die aktuellen Quartals- und Jahresberichte, die Equinix bei der Securities and Exchange Commission eingereicht hat. Kopien erhalten Sie auf Anfrage von Equinix. Equinix übernimmt keinerlei Verpflichtung, die zukunftsorientierten Informationen in dieser Pressemitteilung zu aktualisieren.

Equinix and IBX are registered trademarks of Equinix, Inc.
International Business Exchange is a trademark of Equinix, Inc.

 

SOURCE Equinix, Inc.

Equinix Kontakt für Medien - David Fonkalsrud, +1 (650) 598-6240, dfonkalsrud@equinix.com; Equinix Investoren Kontakt - Katrina Rymill, +1 (650) 598-6583, krymill@equinix.com, or Paul Thomas, +1 (650) 598-6442, pthomas@equinix.com

Equinix-Blog

Laden

Laden...

Twitter

Teilen Sie diesen Inhalt

Facebook LinkedIn Google+ Twitter Dies hinzufügen

Kontaktieren Sie uns:

Kontaktieren Sie uns per Telefon


Verkauf: +41.43.508.4790
Support: +41.43.508.1038

Verbindung per Telefon
Kontakt